Medizinische Schutzhandschuhe oder auch Einmal-Handschuhe sind wichtige Hilfsmittel, um sich vor Infektionen (Krankheitserreger) oder chemischen Gefahrenstoffen zu schützen.

Handschuhe zur Infektionsprophylaxe im Gesundheitswesen


Latex ist ein natürlicher Rohstoff und sehr elastisch. Besonders geeignet sind Latex-Handschuhe zum Schutz bei allen pflegerischen Tätigkeiten.

Eine kostengünstige Alternative bei Latex-Allergie, sie eignen sich gut bei allen pflegerischen Tätigkeiten.

Sehr elastisch, reißfest und gute Beständigkeit gegen viele Chemikalien. Aufgrund Ihrer Virenundurchlässigkeit auch gern im Rettungsdienst und zu pflegerischen Tätigkeiten eingesetzt.


Medizinische Schutzhandschuhe, Einmal-Handschuhe - Schutz und Hygiene

Medizinische Schutzhandschuhe oder auch Einmal-Handschuhe sind wichtige Hilfsmittel, um sich vor Infektionen (Krankheitserreger) oder chemischen Gefahrenstoffen zu schützen. Verwendet werden Einmalhandschuh eu.a. im Gesundheitswesen, im Labor, in der Reinigung, in der Lebensmittelindustrie, in der Kosmetikbranche.
Einmal-Handschuhe sollten sehr elastisch, undurchlässig für Flüssigkeiten und Chemikalien sein und sich perfekt an die Hand anpassen. Es können sterile und unsterile Schutzhandschuhe verwendet werden. Bei den unsterilen Einmal-Handschuhen steht der Schutz des Anwenders (z.B. des Pfleger vor Infektionen, Krankheitserregern) im Vordergrund. Sterile Einmal-Handschuhe dienen dem Schutz des Anwenders und dem Schutz des Patienten.

http://www.internetsiegel.net