Klistiergeräte-Sets für zu Hause und auf Reisen - Einlauf selbst durchführen mit Reprop® Clyster

Den Einlauf selber machen mit dem Klistiergerät Reprop® Clyster

Irrigiator und Klistiergerät - Anwendungsmöglichkeiten

Die Begriffe Einlauf, Klistier und Irrigation werden im Deutschen als Synonyme verwendet und bezeichnen eine Darmspülung. Das für diesen Zweck verwendete Hilfsmittel nennt man Irrigator oder Klistier. Irrigatoren bzw. Klistiergeräte benutzt man zur raschen Entleerung des Enddarms vor Operationen, zur Geburtsvorbereitung, vor Rektosigmoidoskopie, vor Unterleibsuntersuchungen, zur kontrollierten Darmentleerung bei Kolostoma, zur gründlichen Reinigung der Analregion nach Stuhlgängen, bei Unverträglichkeit von Toilettenpapier, bei Analekzem, Analfissur, schmerzhaften Hämorrhoiden, nach chirurgischen Eingriffen im Analbereich, aber auch in der Naturheilkunde zur Darmreinigung, z.B. beim Fasten.

In folgenden Fällen dürfen keine Darmeinläufe mit einem Klistier durchgeführt werden:
Bei akuten Bauch- und Unterleibserkrankungen (bei Bauchschmerzen und Erbrechen mit unklarer Ursache), Wunden im Bereich des Afters, bei Kindern, in der Schwangerschaft.

Aus hygienischen Gründen empfehlen wir den ausschließlich persönlichen (patientenspezifischen) Gebrauch, d.h. Wiederverwendung ausschließlich von der gleichen Person (z.B. für Patienten zu Hause, in Altersheim, in Pflegeheim). Das Darmrohr ist zum Einmalgebrauch bestimmt. Die übrigen Gerätebestandteile des Klistiers können nach Reinigung wiederverwendet werden. Dazu waschen Sie es manuell mit Seifenwasser und lassen es anschließend gut trocknen. Wir empfehlen, das Verlängerungsrohr (inkl. Rückschlagventil) nach zehn Anwendungen zu ersetzen.
Genauere Hinweise zur Anwendung, aber auch zu möglichen Gefahren des Klistiers finden Sie in der Produktbeschreibung.

Das Klistiergerät Reprop® Clyster bei uns günstig kaufen und sich einfach sicher fühlen. Bitte beachten Sie unsere Staffelpreise für einen preisgünstigen Einkauf.


http://www.internetsiegel.net