nach oben
Quickinfo

 
· Gratisproben zum Testen
· Versandkosten ab 3,90 €
· Versandkostenfrei ab 99,- €
· diskrete Verpackung


    Unsere Zahlarten
    · Vorauskasse (2% Skonto)
    · PayPal Plus (ohne Gebühr)
    · Sofortüberweisung (1% Skonto)
    · Kauf auf Rechnung

      Sonderrabatt bei Pflegestufe oder SB-Ausweis
      · Vorkasse (4% Skonto)
      · Sofortüberweisung (3% Skonto)
      · Rechnung für Firmen (2% Skonto)



      Persönliche Beratung und Bestellannahme
      Montag bis Freitag
      09 - 12 und 14 - 17 Uhr
      Tel.: 03531 71 81 59

      Bestell-Faxformular

      Quickinfo

      Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,
      aufgrund der Feiertage am 31.10.17 und 01.11.17 kann es zu Lieferverzögerungen kommen. Am 30.10.17 keine telefonische Bestellannahme und Beratung. Bitte beachten Sie dies bei der Planung und Bestellung Ihrer Versorgungen.
      Ihr Inkosafe-Team




      Hüftschutzhosen - Hüftprotektoren

      Das Risiko, sich bei einem Sturz eine Schenkelhalsfraktur zuzuziehen, wächst mit fortgeschrittenem Alter überproportional. Nicht zuletzt deshalb, weil der Knochenabbau (Osteoporose) eine Krankheit ist, von der überwiegend ältere Menschen betroffen sind. Wer einmal gestürzt ist, auch ohne große Verletzungen, lebt oftmals mit der Angst (Fallangst) wieder auszurutschen, hinzufallen und sich ernstere Verletzungen zuzufügen.

      Zur Verminderung von Sturzverletzungen, wird daher Sturzgefährdeten Personen empfohlen, einen Slip mit Hüftprotektoren zu tragen. Gerade für Menschen, die sich beim Gehen unsicher fühlen, unter Osteoporose leiden oder deren zunehmendes Alter die Knochenstruktur enorm geschwächt hat, sind Hüftprotektoren dienlich, um die Möglichkeit einer Hüftverletzung beim Sturz zu reduzieren .

      Das hochelastisches Material der Slips ist nahtlos rundgestickt, rechts und links je eine Tasche zur Aufnahme der Protektoren. Hüftschutzhosen gibt es auch mit Wäscheschutz für Patienten mit Inkontinenz. Mit Hüftprotektoren schützen Sie Ihre Mobilität, damit Sie lange beweglich und flexibel bleiben!

      Tipp: Anti-Rutsch-Socken sind eine zusätzliche Maßnahme zur Sturzvermeidung. Der Patient gewinnt durch das Tragen rutschfester Socken Sicherheit und Selbstvertrauen in die eigene Mobilität. 

      http://www.internetsiegel.net